Statue of Liberty- full statue Statue of Liberty face
Statue of Libery while being built in Paris
Das Hochofenmuseum
Die Freiheitsstatue, ursprünglich "Freiheit, die die Welt erleuchtet" genannt, war ein Geschenk der Freundschaft des französischen Volkes an das amerikanische anlässlich der 100. Wiederkehr der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten.

Der Bildhauer Frédéric-Auguste Bartholdi beabsichtigte mit seinem Werk ein großartiges und beeindruckendes Symbol für die menschliche Freiheit.

Ein Teil der Freiheitsstatue wurde hier erzeugt
Ein Teil des Metalls für die 220 Tonnen schwere Statue wurde hier im Hochofen, der sich im Museum in Dommartin-le-Franc befindet, hergestellt.

Die 46 m hohe Statue wurde in Paris vorgefertigt, indem man Kupferbleche über einem Gerüst aus rostfreiem Stahl zusammensetzte. Das Bild oben zeigt die Freiheitsstatue, die Gebäude von Paris überragend. Um sicher zu sein, dass alle Teile zusammenpassten, wurde die Statue von den Konstrukteuren vollkommen zusammengebaut und anschließend in 241 Kisten zerlegt, im Jahre 1885 in die Vereinigten Staaten verschifft.

Die Freiheitsstatue wurde teils durch Schenkungen, teils durch Spenden französischer Städte und durch eine Lotterie, bei der 300.000 Lose verkauft wurden, finanziert. Die Statue war wahrhaftig ein Geschenk des französischen Volkes.

Bilder des Hochofenmuseums, in der Metall für die Statue erzeugt wurde:

Seite 1     Seite 2     Seite 3   

Zurück zur Übersicht

Das Hochofenmuseum wird vom Verein zur Erhaltung des Kulturgutes der Eisenverarbeitung in der Haute-Marne betrieben. (Association pour la Sauvegarde du Patrimoine Métallurgique Haut-Marnais).

Das Museum befindet sich in Dommartin-le-Franc, im Departement Haute-Marne, nördlich von Schloss Cirey.