Français    English Deutsch

Home

Schlossbesichtigung

Besichtigungszeiten und Landkarte

Voltaire

Emilie du Châtelet

Eine Liebesgeschichte
Voltaire und Emilie

Bildergalerie

Das kleine Theater in Cirey

Die Restaurierung des Schlosses

Hotels/Links

Übersicht







Schloss Cirey, wie es ursprünglich geplant war, Ansicht des Mittelteiles eines Triptychons



Voltaire and Emilie entertaining
Schloss Cirey, Wohnsitz von Voltaire und Emilie du Châtelet von 1734 bis 1749.

Führungen:  täglich von 14 Uhr 30 bis 19 Uhr vom 1. Juli bis 1. September, und Sonntag und Feiertagen auch im Mai, Juni, und September

Tour-Anfang-Zeiten: 14Uhr50 - 16Uhr05 - 17Uhr20

Erwachsene: 8 €
Kinder: 10 bis 17 Jahren 4,5 € (frei unter 10 Jahre)

Gruppen:  bei Reservierungen von mindestens 10 Personen Führungen vom 1. April bis 31. Oktober - vormittags und nachmittags.
Preis: 7 € / Person ab 18 Jahren und 4 € / Person für die Schule.

Telefon: +33.03.25.55.43.04
Fax: +33.06.37.56.16.44
Email:




Schloss Cirey
Cirey-sur-Blaise
Haute-Marne, Frankreich

Voltaire und Emilie du Châtelet lebten 15 Jahre lang gemeinsam in diesem eleganten Schloss im Département Haute-Marne.

1734 lag das Schloss in Ruinen. Voltaire renovierte das Gebäude und ließ den gesamten Flügel, der sich über die Mitte des Bildes hinzieht, anbauen.

Hier richtete das Paar eine Bibliothek von 21.000 Büchern ein, mit dem Ziel, über die "großen Wahrheiten" zu lernen und ihre Ergebnisse aufzuschreiben. Berühmte Wissenschaftler kamen zu Besuch und ganz Paris wollte wissen, was in Cirey geschah.

Die Besucher werden begrüsst
Man lädt Sie ein, in das 18. Jahrhundert zurückzukehren und dieses liebreizende Schloss zu besichtigen.

Voltaires berühmtes Tor

Die Begrüßung erfolgt im Schlosshof. Die Besichtigung beginnt bei Voltaires berühmten Tor (in der Mitte des obersten Bildes). Die Skulpturen im Halbrelief um den Torbogen wurden von Voltaire entworfen und zeigen die Künste und Wissenschaften.

Die Galerie
Voltaires Arbeitsräume befinden sich hinter diesem berühmten Tor. Er verfügte hier über teure wissenschaftliche Geräte und führte viele wissenschaftliche Experimente, die zwei Bände seiner Arbeiten umfassen, durch.

Mehrere Projekte
Voltaire arbeitete immer an mehreren Projekten gleichzeitig. Fünf Jahre lang interessierte er sich sehr für Wissenschaft und wissenschaftliche Experimente, dann kehrte er wieder zu seiner Schriftstellerei zurück. Voltaire schrieb Epigramme (geistreiche Feststellungen), Gedichte, Aufsätze, Theaterstücke, Geschichtsbücher und korrespondierte sein Leben lang mit über 1.700 Personen.

Erinnern Sie sich an die große Bibliothek? Voltaire und Emilie verbrachten einen großen Teil ihrer Zeit mit dem Lesen und der Diskussion über die Werke früherer Autoren auf der Suche nach den "großen Wahrheiten". Sie lasen und kommentierten des anderen Werke. Voltaire machte sich Notizen an den Seitenrändern und legte Papierstreifen zwischen die Seiten, damit er wichtige Abschnitte, die er als Referenz benötigte, finden konnte.

Emilie hatte ihre eigenen Arbeitsräume, Labor und Bibliothek und das Paar sandte einander den ganzen Tag lang kurze Notizen. Es ist möglich, dass einige von Voltaires Nachrichten Gedichte enthielten. Warum hätte denn auch Frankreichs größter lebender Dichter seiner Mätresse keine Liebesgedichte schicken sollen?


Voltaires Schlafzimmer
Voltaires Schlafzimmer befand sich gleich neben dem großen Arbeitszimmer. Heute wird dieser Raum als Empfangszimmer benutzt und ist mit Möbeln und Tapisserien aus dem 18. Jahrhundert ausgestattet. Madame de Graffigny, eine Besucherin des Schlosses berichtet uns, dass dieser Raum bezaubernde Bilder, Spiegel, ein wunderschönes Service aus Sterlingssilber und teure und seltene Gegenstände enthielt.

Emilies Schlafzimmer
Emilies Schlafzimmer wurde im Jahre 2002 nach einer Beschreibung eines Gastes des Schlosses aus dem Jahre 1738 restauriert.

Die Kapelle
Die kleine Kapelle wurde nach der Französischen Revolution an das Schloss angebaut. Sie ist mit Fresken von Jean-Constant Menissier, eines Schülers von Ingres, ausgestattet.

Die Küche
Die Küche besaß eine neue Einrichtung - Voltaire ließ einen Speisenaufzug einbauen, als er das Schloss renovierte und die Speisen kamen warm im Esszimmer im darüber liegenden Stockwerk an.

Das Speisezimmer
Das Speisezimmer präsentiert sich zum Grossteil noch so, wie zu den Zeiten, als Voltaire und Emilie Gäste ins Schloss einluden. Das Abendessen wurde um 9 Uhr abends serviert und dauerte gewöhnlich mehrere Stunden. Man sprach über Dichtkunst, Wissenschaften, diskutierte über Kunst und Theater und besprach den letzten Klatsch aus Paris. Ein Besucher berichtet uns, dass die Konversation faszinierend und lebhaft und Voltaire der amüsanteste Mann auf Erden war.

Das kleine Theater
Der Höhepunkt der Schlossbesichtigung ist das kleine Theater im Dachboden. Voltaire war ein bekannter Verfasser von Theaterstücken. Einige seiner Stücke, die er in Cirey schrieb, wurden in diesem kleinen Theater uraufgeführt, bevor sie in Paris inszeniert wurden.



Öffnungszeiten des Schlosses Cirey

Führungen:  täglich von 14 Uhr 30 bis 19 Uhr vom 1. Juli bis 1. September, und Sonntag und Feiertagen auch im Mai, Juni, und September

Tour-Anfang-Zeiten: 14Uhr50 - 16Uhr05 - 17Uhr20

Erwachsene: 8 €
Kinder: 10 bis 17 Jahren 4,5 € (frei unter 10 Jahre)

Gruppen:  bei Reservierungen von mindestens 10 Personen Führungen vom 1. April bis 31. Oktober - vormittags und nachmittags).
Preis: 7 € / Person ab 18 Jahren und 4 € / Person für die Schule.

Telefon: +33.03.25.55.43.04
Fax: +33.06.37.56.16.44
Email:


Andere interessante Orte in der Umgebung
Klicken Sie hier, um eine Karte mit weiteren interessanten Orten in der Umgebung zu sehen.

Übersetzung der Webseite auf Deutsch: Ute Makhloufi /Curel, France       

Français    English    Deutsch
Home    Schlossbesichtigung    Voltaire    Emilie du Châtelet
Eine Liebesgeschichte - Voltaire und Emilie    Bildergalerie   
Das kleine Theater in Cirey    Die Restaurierung des Schlosses
Besichtigungszeiten und Landkarte    Hotels/Links    Übersicht

Château de Cirey
52110 Cirey-sur-Blaise
Haute-Marne France

Copyright 2012 Jane M. Birkenstock
Webmaster email:
Last Updated: May 28, 2013